Erste
smoothe
Kurven

Vorherige Module 4.0 Basic Turn gerutscht Sollte man für dieses Module beherschen.  Nächste Module Als nächster Schritt geeignet 5.0 Improve Basics 6.0 Knie einsetzen 7.0 Geschnitten traversieren

4.1 Drehschwung gerutscht

Der Hauptunterschied zum Basic Turn ist, dass wir mit beiden Füssen gleichzeitig umkanten werden. Wir rutschen also nicht mehr quasi mit dem hinteren Fuss nach. Dies wird erreicht indem man einen leichten Impuls in die Drehrichtung gibt. Ziel ist es die Kurve in einem schönen gleichmässigen Schwung zu absolvieren ohne eine ruckartige Bewegung mit der Hüfte zu machen.

Status

Logge dich ein um deinen Status anzusehen und zu ändern
Zu den Kursen

Drehschwung gerutscht


Frontside Turn über Toe-Side Kante

Beginne in der Traverse in deine Fahrtrichtung auf der Heel-Side Kante zu rutschen. Hole mit dem Arm etwas aus und drehe dann deinen Arm mit der Schulter und dem Oberkörper eher schwungvoll in Richtung Tal. Nutze nun den Schneewiderstand und warte auf den richtigen Zeitpunkt, um mit beiden Füssen auf die Toe-Side Kante aufzukanten. Um besser aufkanten zu können kannst du dich mit dem Körper auch ganz leicht in die Kurve lehnen. Sobald du umgekantet bist halte die Körperspannung und bleibe in der Position mit dem leicht vorgedrehten Oberkörper, so dass dein Snowboarden mitdrehen kann. Eine leichte Verlagerung auf das vordere Bein kann dir bei der Drehung helfen. Gegen Ende der Kurve mehr aufkanten, um langsamer zu werden und dann locker weiterzufahren. Versuche die Kurven in einem schönen und gleichmässigen Schwung ohne Hektik auszuführen.


Ziel beim Drehschwung ist es, die ganze Kurve in einem schönen Schwung zu absolvieren. Hektische Bewegungen sollten vermieden werden. Oftmals wird beim umkanten nicht auf den richtigen Moment gewartet und die Kurve mit Gewalt erzwungen. Versuche dies zu vermeiden und warte geduldig bis sich das Snowboard drehen wird. Sobald du einen schönen Drehschwung im Griff hast bist du bestens für deine ersten Carves vorbereitet.

Backside Turn über Heel-Side Kante

Die Backside Variante des Drehschwunges ist vom Ablauf her wieder genau gleich wie das Drehen über die Toe-Side Kante, dennoch fühlt sich die Kurve natürlich ganz anders an. Rutsche auf der Toe-Side Kante in deine Fahrtrichtung und hole wieder mit dem Arm etwas aus bevor du die Kurve initiierst, und drehe den Arm und damit die Schulter und Oberkörper leicht Richtung Tal. Dein Snowboard beginnt sich zu drehen und nun muss man auch wieder den richtigen Moment zum Umkanten abwarten. Kante auch wieder mit beiden Füssen gleichzeitig ab und bleibe nach dem Umkanten in der vorgedrehten Position, bis du dich wieder in die Traverse gedreht hast.

Meistens hat man eine Lieblingskurve welche einem einfach besser gelingt. Versuche auch die Backside Kurve möglichst gleichmässig zu machen. Falls es am Anfang nur mit einer hektischen Bewegung klappt, nimm dir an einem Tag 1-2 Stunden Zeit und versuche gezielt den Part mit der hektischen Bewegung zu eliminieren. Natürlich ist es in einem schwierigen Gelände nicht verboten auch mal etwas ruckartigere Bewegungen zu machen.