Von Fullbase
zu rutschend
drehen

Vorherige Module 2.0 Rutschen 2.2 Fullbase Sollte man für dieses Module beherschen.  Nächste Module Als nächster Schritt geeignet 3.1 Rutschen zu Fullbase

3.0 Fullbase zu rutschen

Die wenigsten Hänge sind auslaufend, sodass man automatisch abgebremst wird und somit müssen wir unbedingt lernen, von der Fullbase Position zurück in eine rutschende Position zu drehen. In der rutschenden Position hast du wieder die volle Kontrolle über dein Snowboard und kannst einfach abbremsen bzw. die Geschwindigkeit verringern. Das Ziel des Modules ist es, von einer Fullbase Fahrt in einem Hang anhalten zu können bzw. gebremst in der Traverse weiter zu rutschen.

Status

Logge dich ein um deinen Status anzusehen und zu ändern
Zu den Kursen

Fullbase zu rutschend drehen

Die Übung musst du nur in deiner normalen Fahrtrichtung machen, also wenn du Goofy bist, ist dein rechter Fuss vorne und als Regular Fahrer ist dein linker Fuss vorne. Die ersten Versuche sollte man eher im flacheren und auslaufenden Hang machen, denn wenn du Fullbase startest und noch einen Moment verstreichen lässt, wirst du an Geschwindigkeit zunehmen. Beginne die Übung direkt in der Fullbase Position und lasse dir beim Aufstehen allenfalls von jemandem helfen.

Heel-Side
Fahre in der Fullbase Position und verlagere dein Gewicht etwas in Richtung Nose (Belastung des vorderen Fusses). Zeige dann mit dem Arm in die Richtung, in welche die Kurve gehen wird. Wie du bereits weisst, sollte sich dadurch deine Schulter mit dem Oberkörper leicht eindrehen. Diese beiden Bewegungen führen wiederum dazu, dass sich der vordere Teil des Snowboardes aufkantet und du dementsprechend eine Drehung vollführst. Versuche die ganze Drehung in einer gleichmässigen Bewegung zu vollführen ohne ruckartigen Impulse. Kurz bevor du in der rutschenden Position bist stoppe die Vordrehung und bremse, durch gleichzeitiges Aufkanten beider Füsse, ab. Im Video siehst du eine Kurve über die Heelside Kante von einem Goofy Fahrer.


Toe-Side
Die halbe Drehung muss man auch über die Toe-Side Kante machen können, was allerdings genau gleich funktioniert. Fahre wieder locker in der Fullbase Position und verlagere als erstes das Gewicht etwas auf den vorderen Fuss. Als Goofy Fahrer leitest du nun die Drehung nach links und als Regular Fahrer nach rechts ein. Nimm deinen Arm zur Hilfe und zeige in die entsprechende Richtung, so dass sich deine Schulter mit dem Oberkörper vordreht. Die Vordrehung in Kombination mit der Gewichtsverlagerung führt dazu, dass sich das Snowboard im vorderen Bereich auf der Toe-Side Kante aufkantet und dies führt wiederum dazu, dass sich dein Snowboard in die entsprechende Richtung dreht.

Während der Übung ist das Gewicht mehr auf dem vorderen Fuss. Solltest du während der Drehung hinfallen, hast du ziemlich sicher dein Gewicht auf dem hinteren Fuss und du versuchst durch eine Rücklage abzubremsen. Dies funktioniert beim Snowboarden leider nicht, aber die Drehung selber wird dich langsamer machen. Zwinge dich in dieser Position mit dem Gewicht auf dem Vorderfuss zu bleiben.