Von rutschend
zu Fullbase
drehen

Vorherige Module 2.0 Rutschen 2.2 Fullbase Sollte man für dieses Module beherschen.  Nächste Module Als nächster Schritt geeignet 3.1.1 Speedcheck 4.0 Basic Turn gerutscht

3.1 Rutschen zu Fullbase

Nach dem du Rutschen und Fullbase fahren gelernt hast, musst du dich noch in die verschiedenen Positionen drehen können. Bevor es mit einer vollständigen Kurve weitergeht, üben wir in diesem Modul die Drehung von der rutschenden zur Fullbase Position, machen also quasi eine Drehung um 90 Grad. Da du bereits sicher Fullbase fahren und Rutschen kannst, hast du 2/3 der Übung schon im Griff und musst nur noch die Drehung lernen. Das Ziel des Modules ist es, sich über die Toe-Side Kante wie auch über die Heel-Side Kante rutschend in die Fullbase Position zu drehen. Die Übung sollte man am Anfang in einem flacheren Hang mit Auslauf machen.

Status

Logge dich ein um deinen Status anzusehen und zu ändern
Zu den Kursen

Gerutscht zu Fullbase

Bei dieser Übung ist es wichtig zu wissen, welches dein vorderer Fuss ist. Wenn du Goofy bist, ist dein rechter Fuss vorne und falls du Regular bist, ist dein linker Fuss vorne. Du rutschst also entweder nach links oder rechts und leitest dementsprechend die Drehungen ein. Wenn du nicht dein Standardfuss vorne hast würdest du Switch fahren.

Heel-Side
Beginne auf deiner Heel-Side Kante in die Falllinie zu rutschen und strecke deine vordere Hand in die Fahrtrichtung aus. Leite deine Kurve bewusst ein, in dem du mit deinem Arm in die Richtung, in welche du dich drehen willst, zeigst. Dadurch sollte sich deine Schulter mit dem Oberkörper leicht vordrehen. Verlagere zusätzlich langsam das Gewicht etwas auf das vordere Bein. Diese beiden Bewegungen kombiniert führen dazu, dass sich der vordere Teil des Snowboardes etwas abkantet (Zehen des vorderen Fusses gehen näher zum Schnee). Wenn du diese Haltung eine Zeit lang hältst und in einer rutschenden Bewegung bist, wird sich dein Snowboard automatisch langsam in Richtung Falllinie drehen. Während dem Drehen wirst du schneller werden, bis du in der Fullbase Position bist. Lasse deinem Snowboard Zeit sich zu drehen und mache möglichst keine ruckartigen Bewegungen. Gehe am Schluss wieder in die Grundposition und fahre weiter bis du automatisch durch den Auslauf gestoppt wirst.


Toe-Side
Die Übung, um sich von der Toe-Side Kante zur Fullbase Position zu drehen ist an und für sich genau gleich. Hierbei wird allerdings durch die Verlagerung auf den vorderen Fuss und der Drehung der Schulter automatisch der vordere Fuss abgekantet, also der Fersen zeigt näher zum Schnee. Die Blickrichtung erfolgt nun über die Schulter. Die Drehung über die Toe-Side Kante braucht meistens etwas mehr Überwindung, funktioniert aber perfekt wenn du die Übung ruhig angehst.

Solltest du dich während der Übung nicht drehen oder die Drehung hört auf einmal auf, liegt dies meistens daran, dass man den vorderen Fuss wieder aufkantet um abzubremsen oder aber auch, dass man den Oberkörper entgegen der gewünschten Drehrichtung dreht. Falls dies passiert zwinge dich dazu in der Position zu bleiben, in welcher du dich zu drehen beginnst. Falls du etwas unsicher bist, nimm einfach eine tiefere Position ein - also gehe mehr in die Knie - oder halte dich an jemandem fest.